Home
image Minyo Szert/AnzenbergerGallery

MINYO SZERT: LICHT FORM FOTOGRAMM

Eine Interpretation der Bauhaus Idee in 7 Schichten
Eröffnung: 13. November 2019 um 19 Uhr
Ausstellungsdauer 14. November bis 8. Februar 2020
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Samstag 12-18 Uhr

Vienna Art Week: 21. November 2019, erweiterte Öffnungszeiten bis 21 Uhr, Führung durch die Ausstellung um 19 Uhr
Weihnachts-Brunch: Samstag, 30. November 2019 von 11 bis 15 Uhr

Zum 100jährigen Jubiläum der Bauhaus Schule präsentiert die AnzenbergerGallery eine Ausstellung von Minyo Szert. Die Arbeiten des ungarischen Künstlers basieren auf geographischen Elementen und Strukturen, Bewegung und Konstruktion. Mit suprematistischer Zeichnung, Abstraktion und analoger Fotografie bringt Minyos einzigartige Interpretation Formen zu Leben und an die Ränder des Figuralen. Er lädt den Zuschauer ein, seinen Blick für Raum und Zeit neu zu definieren.

Minyó entdeckte die Bauhaus Schule und ihre stillistischen Feinheiten erstmals in den 1960er Jahren in der ungarischen Botschaft in New Delhi. Er war von der Materialität zwischen Metall und Textilien und den luftigen, leichten Formen der Möbel komplett eingenommen. Seine Bilder wirken malerisch und beziehen den Ausdruck der händisch geschaffenen Fotogramme in eine intensive Montage von konstruierten Bildern und Materialien mit ein. Sein kreativer Prozess ist ein zeit-limitierter, eine analoge fotografische Performance in der Gegenwart und mit einer Live Zuschauerschaft.

Im zweiten Raum zeigen wir zudem neue Arbeiten von Regina Anzenberger - Shifting Roots, Valerie Habsburg & Daniel Gallmetzer – Beflügelte Erinnerungen und Yelena Zhavoronkova – Behind the Scenes.

Ausstellung
Eröffnung Mi, 13.Nov.2019 19:00 Uhr
14.Nov.2019 bis 8.Feb.2020
Mi - Sa 12:00 - 18:00 Uhr
Absberggasse 27, Stiege 2, EG, Top 1 A-1100 Wien